eBay Enterprise nach der Spaltung von eBay auf dem Vormarsch

Jetzt ist es amtlich: eBay verkauft eBay Enterprise einschließlich Magento an eine Gruppe von Investmentfirmen für $925 Millionen US-Dollar.

Die Bekanntgabe folgt den Spekulationen der vergangenen Monate über die Zukunft von eBay Enterprise: die zu einem früheren Zeitpunkt bekannt gewordene Nachricht, dass eBay plane, seine PayPal- und eBay Enterprise-Sparten auszugliedern, um sich wieder auf sein Auktionsgeschäft zu konzentrieren.

Ein Käuferkonsortium bestehend aus Sterling Partners, Longview Asset-Management, Innotrac Corp. sowie Unternehmen der Permira Funds wird die Transaktion noch dieses Jahr abschließen.

Der eBay Enterprise Vorsitzende, Craig Hayman, hat in einem Statement die Neuigkeit als eine Chance für eBay Enterprise begrüßt und versicherte „sich weiterhin auf die Kernkompetenzen zu konzentrieren und unseren Kunden zu helfen, sich in einem sich stets entwickelnden Markt zu behaupten.”

Nach jahrelanger Zusammenarbeit und Teil der Magento-Welt macht dieser Schritt für uns als Session Digital Sinn.

Richard Jackson, Geschäftsführer bei Session Digital kommentierte:

“Die Gründe für die Integration von Magento eCommerce in eBay’s Portfolio machte Sinn über die letzten fünf Jahre: es komplementierte die Mikrozahlungen (PayPal) und Marktplatz-Angebote (eBay). Da sich allerdings die Märkte und die Akteure darin weiterentwickeln, sind die Vorteile dieser Zusammenschlüsse nicht mehr so stark und ein Aufsplitten der Geschäftsbereiche wird zu einem individuellen Wachstum dieser führen.Die Zeit für ein Wechsel war reif und der Kauf wird die nächste Phase in Magento’s Entwicklung vorantreiben. Dies wird dem Unternehmen erlauben, den Schwerpunkt auf die Entwicklung bester Technologien und Dienste für modernes eCommerce zu setzen. Die Größe der Investition bedeutet wiederum, dass dieses Kerngebiet noch viele Jahre anhalten wird.
Mit der bevorstehenden Einführung von Magento 2 wird dieser Schwerpunkt immer wichtiger und wir von Session freuen uns auf die Möglichkeiten, die daraus für unsere Kunden, den Markt allgemein und die gesamte Magento Welt entstehen.”

Lars Christiansen, Geschäftsführer von Session Digital in Deutschland sieht das ähnlich:

„Session Digital begrüßt die Abspaltung vom eBay Marketplace, da wir erwarten, dass Magento als Unternehmen an Agilität gewinnen wird. Wir nehmen seit Jahren wahr, dass die technische Integration von Magento in den eBay Marktplatz nur selten von unseren Kunden angefragt wird, jedoch dass eBay zugleich großen Einfluss auf Entscheidungsprozesse bei Magento genommen hat. Magento bereitet gegenwärtig den Launch der neuen Generation des Kernprodukts Magento 2 vor. Die Abspaltung kann Magento ermöglichen, sich stärker auf die Produktentwicklung zu konzentrieren und auf Marktanforderungen schneller und effizienter zu reagieren. Insbesondere dem Ausbau der Positionierung zum führenden B2B-Shop-System auf dem deutschen Markt sehen wir freudig entgegen.“